Enricos Reisenotizen

4 minutes reading time(802 words)

Stillleben in der Landesgalerie Eisenstadt

stillleben in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Birgit Sauer)stillleben in der Landesgalerie Burgenland (Foto © Birgit Sauer)

Nach Eisenstadt ist es von Wien eigentlich nur ein Katzensprung und es ist immer wieder schön die Ausstellungen in der Landesgalerie zu besuchen. 

Die Landesgalerie Burgenland in Eisenstadt besuche ich immer wieder gerne. Erstens bietet sie immer wieder interessante Ausstellungen und zweitens kommen zu den Eröffnungen der Ausstellung oft die teilnehmenden Künstler und man hat so die Möglichkeit auch einiges über den künstlerischen Menschen zu erfahren, ja sogar mit ihm zu plaudern.

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

So war es auch diesmal bei der Eröffnung von stillleben. Birgit Sauer.

Birgit Sauer bei der Ausstellungseröffnung
Birgit Sauer bei der Ausstellungseröffnung

Birgit Sauer war dabei anwesend und erzählt frei von der Leber weg einiges aus ihrem Leben, aber auch wie sie die Ausstellung gestaltet hat. Denn dieses Mal werkte die Künstlerin auch als Kuratorin ihrer Ausstellung.

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

Sauer lässt sich gerne von den Räumlichkeiten inspirieren, doch diesmal konnte sie sich lange nicht entschließen, wie sie die Räume gestalten sollte. Schließlich wusste sie es: da die Wände in der Landesgalerie beweglich sind, wurde aus dem zweigeteilten Raum, ein einziger großer gestaltet.

Die runde Form
Die runde Form

In einer Ecke stehen drei Zipfel wie als Wächter der Ausstellung. Zwei Bänke aus ihren Privatbesitz – auch sie haben mit ihrem Lebenslauf zu tun, sollen die Ausstellung gemütlich machen, der Besucher soll animiert werden, sich wohl zu fühlen und hier zu verweilen.

Die runde Form
Die runde Form

Dazu lädt auch die Lampeninsel in der Mitte des Raumes ein, wobei die Künstler verraten hat, dass das ursprüngliche Konzept die Lampen in den Ecken zu verteilen, allein an den fehlenden Steckdosen scheiterte.

Auch ein Segel ist vertreten - ein Geschenk von Vizeweltmeister Hans Spitzauer
Auch ein Segel ist vertreten - ein Geschenk von Vizeweltmeister Hans Spitzauer

Stillleben bedeutet nicht Stillstand. Birgit Sauer wechselt gerne Technik, Formate und auch Themen. Diese Ausstellung erzählt aus ihrem Leben und auf der Suche nach einem Rahmen landete sie bei den runden Bildern, die nun in der Ausstellung zu sehen sind. Plötzlich wurde ihr klar wie oft dieses „Rund" uns auch im Leben begleitet, man denke nur an die Persönlichkeitsbilder in den Social Medias wie WhatsApp, Facebook oder Instagram. Beim Arbeiten merkte sie wie total spannend eigentlich das runde Format war, obwohl sie am Anfang desorientiert nach einer Ordnung suchte, die Kante vermisste, sodass sie sich ein Raster in die runde Form legte. Auf jeden Fall sei es eine spannende Herausforderung gewesen, meinte die Künstlerin.

Sticktuch - Detail
Sticktuch - Detail

Neben den runden Werken sind auch noch einige andere Techniken zu sehen: ein großes Sticktuch zum Beispiel, bei dem sie darauf hinwies, dass Sticken eigentlich eine ziemlich gewalttätige Technik darstellt – immerhin wird der Stoff immer und immer wieder durchbohrt.

Detail aus stillleben Emaillefiguren 2020/21
Detail aus stillleben Emaillefiguren 2020/21

In ihren „Rundbildern" zeigt sie eine Sicht auf wichtige Stationen und Ereignisse in ihrem Leben. Dabei werden Fotografien aus ihrer Kindheit und Jugendzeit in Wien und ab ihrem 6. Lebensjahr in Eisenstadt verwendet, wie auch fotografisch festgehaltene Ausschnitte aus der sie umgebenden Natur im Burgenland. Diese Fotografien werden auf Leichtmetallplatten entwickelt und deren Weiterbearbeitung löst letztlich eine dreidimensionale Wirkung aus.

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

Die Bilder sind traumhaft schön, oft liegen Motive übereinander – bei manchen steht man davor und versucht sich in die Bilder wie in einen Traum hineinzudenken. 

Blaues Bild, 1994 Leimfarbe, Mollino
Blaues Bild, 1994 Leimfarbe, Mollino

Schaut euch die Ausstellung an, es lohnt sich – und ein Ausflug nach Eisenstadt hat immer Saison. Wenn ihr noch Zeit habt, um ein bisschen durch die Innenstadt zu flanieren, könnt ihr euch hier noch einige Anregungen holen, was man unbedingt sehen sollte.

Blick in die Ausstellung mit einem Zipfel
Blick in die Ausstellung mit einem Zipfel

Die Landesgalerie Burgenland in Eisenstadt ist von Dienstag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und am Samstag, Sonntag und Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen über Birgit Sauer findet ihr unter www.birgitsauer.at

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
17.9.-23.12.2021 stillleben. Birgit Sauer

Landesgalerie Burgenland
7000 Eisenstadt, Franz Schubert Platz 6
Tel: +43 2682 719 5000
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.landesgalerie-burgenland.at

Bei Alma Karlin im Weltmuseum Wien
Slowenische Kulinarik im Weltmuseum

Related Posts

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.reisenotizen.ask-enrico.com/

Die beliebtesten Posts...

Wait a minute, while we are rendering the calendar

Blogheim.at Logo

Go to top
Unsere Website speichert Cookies. Einige davon sind notwendig für den Betrieb der Website, andere sind Marketing oder Tracking Cookies von Drittanbieter wie z.B. Google. Diese können Sie mit einem Klick auf den Button "Ablehnen" abwählen. Dadurch verhindern Sie allerdings auch die Anzeige von YouTube-Videos oder Landkarten. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.